Wenn uns der Frühling schlapp macht und geputzt werden sollte

//Wenn uns der Frühling schlapp macht und geputzt werden sollte

Wenn uns der Frühling schlapp macht und geputzt werden sollte

Die ersten Sonnenstrahlen kündigen den Frühling an und lassen uns aufatmen: Der Winter ist vorbei und damit die dunkle, lichtarme Zeit, wo der Schlaf normalerweise tief und fest ist. Mit dem Frühling kommt dann der Eindruck, dass sich die Qualität des Schlafs verschlechtert und wir uns ständig müde, schlapp und energielos fühlen. Was ist da bloss los? Dies insbesondere bei uns in der Reinigung wo Höchstleistung im Frühlingsputz tagtäglich verlangt werden. Es ist die Herausforderung bei unseren Kunden, wenn möglichst immer die bestmögliche Reinigungsdienstleistung zu bringen – dies fordert uns als Putzfrau und Putzmann.

Schuld an der Misere sind die Hormone Serotonin und Melatonin. Das „Schlaf-Hormon“ Melatonin sorgt während der kalten und dunklen Jahreszeit für den erholsamen Schlaf. Ausserdem lässt es unsere Körpertemperatur etwas absinken und den Blutdruck leicht steigen. Mit der ersten Frühlingssonne wird die Serotonin-Produktion angekurbelt: Die Körpertemperatur steigt an, der Blutdruck sinkt wieder etwas, die Blutgefässe weiten sich. Und obwohl wir im Stimmungshoch zu sein scheinen, benötigt das „Stimmungs-Hormon“ etwas Zeit, bis es das Melatonin „verdrängt“ hat und wir frisch in den Frühling starten können. Die Symptome fallen dementsprechend unterschiedlich aus: Einige fühlen sich einfach abgeschlagen, andere leiden unter Kreislaufschwäche, starken Stimmungsschwankungen oder Schlaflosigkeit. Wie können wir unseren Organismus (Körper & Geist) optimal bei dieser saisonalen Umstellung unterstützen, positiver und leistungsfähiger zu werden? 5 handfeste und einfache Tipps für alle nachvollziehbar:

1. Viel Bewegung, am besten an der frischen Luft

2. Frische, vitaminreiche Ernährung zB. Gemüse & Früchte

3. Viel Tageslicht, dies unterstützt die Serotonin-Produktion

4. nicht zu unterschätzen die positive Einstellung 5. das eine oder andere ungesunde Genussmittel zu mindern oder abzustellen

Wenn Sie dann immer noch das Gefühl haben, dass Sie sich schlapp fühlen, kann es sein, dass Sie zu jenen Menschen zählen, bei denen die Umstellung nicht nur Tage, sondern Wochen dauert. Ein Schlaf-, Sport- oder Ernährungscoaching kann Sie dabei unterstützen, dass Ihr Körper die Umstellung einfacher vollziehen kann und Sie sich schneller im Frühlingsmodus befinden. Dies natürlich immer, wenn Sie nicht schon selber die Sache versuchen in die Hand zu nehmen. Vielfach fehlt auch bei den Putzdamen und Putzherren die Zeit dafür (und die Einstellung), darum stellt die wms „wir machen sauber“ eine fachliche Unterstützung zur Verfügung.

Corinne Jaun Coaching (www.anamvita.ch) hat für uns „wir machen sauber“ ein Frühlings-Fit-Coaching erarbeitet, für alle, welche einen Schritt weiter gehen und die 5 vorher genannten Ziele erreichen wollen. Die Kosten werden vom Unternehmen wms übernommen.

 

Die wms reinigung gmbh der Reinigungsdienstleister für die Regionen Bern, Biel und Basel im Privatbereich, Büro- und Arztpraxen, Fitnesscenter sowie Umbaureinigungen und Räumungen. Wir haben für Sie die kompetente Putzfrau in Bern, die Putzfrau in Biel und auch die Putzfrau in Basel, www.wmsreinigung.ch.

By | 2017-05-04T08:16:23+00:00 Mai 3rd, 2017|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment